5 Fehler, die Ihre Startup-Strategie ruinieren können

0

Statistisch gesehen scheitern 40 % aller Startups. Das ist eine ganze Menge! Doch was sind die größten Fehler, die man machen kann, wenn man ein Startup gegründet hat bzw. versucht, dieses zu als Unternehmen auf dem Markt zu etablieren?

Vernachlässigung von Notwendigem

Wer ein neues Startup ins Leben ruft, mag sich für die eigene Gründungsidee begeistern und in so manchen Details verlieren. Doch gehören gleichzeitig bestimmte notwendige Dinge nicht außer Acht gelassen: So ist beispielsweise eine regelmäßige Buchhaltung erforderlich.

Auch wenn die Gründungsidee des Startups besonders idealistisch ist: Machen es GmbH Probleme erforderlich, kann es sein, dass in ein paar Jahren in Ihrem geschäftlichen Alltag nur noch wenig von dem ursprünglichen Gedanken übrig geblieben ist.

Auf die falschen Menschen verlassen

Der beste Freund hat zufällig auch gerade Lust, eine innovative Firma zu gründen? Was sich anfangs genial anhört, kann sich als verlustreiches Unterfangen erweisen: Beispielsweise dann, wenn sich herausstellt, dass der beste Freund gar nicht so gut programmieren kann.

Oder wenn der Geschäftspartner die Sache weitaus weniger ernst nimmt als man selbst. Auch wenn man sich privat ausgesprochen gut versteht, heißt das noch lange nicht, dass man als Team von CEOs funktioniert.

Gründet man also mit dem falschen Menschen, kann das nicht nur das Startup, sondern auch die langjährige Freundschaft zerstören.

Alles alleine machen wollen

Auch wenn sich der beste Freund vielleicht nicht als Geschäftspartner eignet, heißt das noch lange nicht, dass man sich keine zweite oder dritte Person ins Boot holen darf.

Auch müssen diese nicht immer gleich festanstellt werden. Gerade in den ersten Jahren kann der Umsatz nämlich so stark schwanken, dass festangestellte Mitarbeiter erst einmal eine Utopie bleiben.

Stattdessen kann man sich von Freelancern unterstützen lassen: Einer programmiert die App, und der zweite fungiert als professioneller Sprecher für das neue Erklärvideo, das man auf YouTube stellen möchte. Ein Dritter, der entsprechende Expertise mitbringt, unterstützt das Unternehmen beim Schalten von Google Ads.

Auch wenn es freilich nicht schaden kann, sich in neue Gebiete einzuarbeiten, sollte man also nicht versuchen, auf allen Gebieten gleichzeitig zum Experten zu werden, denn sonst kommt die eigentliche Arbeit zu kurz.

Mangelnde Abstimmung auf die Zielgruppe

Ein Produkt mag noch so gut und ausgefeilt sein – wenn die Zielgruppe vieles daran auszusetzen hat und die eigentlichen Stärken des Produkts gar nicht einmal gebrauchen kann, wird es floppen!

Dann hilft es auch nicht, wenn es von den Herstellern in der Werbung als besonders hochwertig angepriesen wird. Deshalb ist es wichtig, sich zu überlegen: Was wollen die Endkunden eigentlich? Und wie gelingt es mir, dass mein Produkt genau das bietet? Die Kundenbedürfnisse zu kennen, stellt also eine wichtige Grundlage dar, um mit einem Startup Erfolg haben zu können.

Vernachlässigung von Nischen

Ein Produkt oder eine Dienstleistung sollte so speziell wie möglich sein, um von Anfang an leicht gefunden zu werden. Nach und nach können weitere Nischen identifiziert werden, deren Kunden man bedienen kann.

Und hat man erst einmal Produkte kreiert, die spezielle Bedürfnisse zufriedenstellen, gelingt es auch leichter, Dienstleistungen oder Produkte für die breite Masse auf dem Markt zu etablieren.

Damit auch Ihr Startup sich als Unternehmen auf dem Markt behaupten kann und nicht – wie zahlreiche andere Firmen – innerhalb der ersten fünf Jahre wieder schließen muss, gilt es also, einige Fehler zu vermeiden. Doch ganz fehlerfrei verläuft keine Unternehmung: Diese gehören zum Gründen und Führen einer Firma dazu!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen