Existenzgründung – Welche Genehmigungen sind wichtig?


0

Existenzgründung – Welche Genehmigungen sind wichtig?

 

Zwar gibt es in Deutschland eine Gewerbefreiheit, doch trotzdem gibt es verschiedene Genehmigungen, die du zum Start in die Selbstständigkeit bei gewissen Bereichen benötigst.
Ob du in einen Bereich fällst, der es dir abverlangt eine Erlaubnis oder Genehmigung einzuholen, erfährst du bei uns. Außerdem geben wir dir einen groben Überblick darüber, was für Genehmigungen es gibt und wo du dir diese einholen kannst.
Generell bestimmt die Gewerbeordnung, ob du Genehmigungen, Erlaubnis oder Qualifikationen vorlegen musst.
Es ist wichtig sich genau zu informieren, damit dir für den Start in die Selbstständigkeit nichts mehr im Weg steht und du mit gutem Gefühl durchstarten kannst. Außerdem kann dieser Weg länger sein, als du zunächst vermutest. Unterschätze nicht den verbundenen Aufwand, wenn es darum geht, alle Genehmigungen ordnungsgemäß einzuholen.
Es ist deshalb auch ratsam sich zusätzlich professionellen Rat zu holen. Hierfür kann eine Kontaktaufnahme mit der IHK, der Handelskammer oder einem Rechtsanwalt sehr hilfreich sein.

 

 

Wo besteht eine Erlaubnispflicht?

 

Wenn du vorhast eine Privatkrankenanstalt oder Spielhalle zu eröffnen oder in das Bewachungsgewerbe einzutreten, benötigst du eine Erlaubnis. Auch Versicherungsvermittler sowie das Reisegewerbe müssen sich eine Erlaubnis einholen, bevor sie in die Selbstständigkeit starten können.
Die Gewerbeordnung schreibt vor, welche Tätigkeiten eine Erlaubnis benötigen. Es gibt noch andere Branchen, die dieser Erlaubnispflicht unterliegen und dementsprechend Genehmigungen vorlegen müssen.

Existenzgründung-welche-genehmigungen-sind-wichtig-022

Welche Genehmigungen benötige ich, wenn ich gründen möchte?

 


  1. Meisterpflicht bei Handwerksberufen

     

    Wenn du dich im Handwerk selbstständig machen willst, besteht in dein meisten Fällen eine sogenannte Meisterpflicht. Das heißt, dass du eine Meisterprüfung ablegen musst oder vor Eröffnung deines Handwerkbetriebes einen Meister einstellen musst. Das liegt in erster Linie daran, dass in vielen Handwerksberufen eine Gefahr besteht sich selbst oder andere zu verletzten.
    Erkundige dich bei deinem Ansprechpartner, ob dein gewünschter Beruf unter die Meisterpflicht fällt oder nicht. Dies kannst du auch in der Handwerksordnung nachlesen. Die Handwerksordnung schafft die rechtliche Basis für die jeweilige Einzelregelung für die Handwerksberufe.
    Es gibt zulassungsfreie Handwerksberufe und handwerksähnliche Berufe, für die du keine Meisterprüfung ablegen musst.
    Du kannst eine Meisterprüfung aber auch ablegen, wenn keine Meisterpflicht besteht.

  2. Sachkundenachweise vorlegen

     

    Willst du dich beispielsweise in der Bewachungsbranche oder im Güterkraftverkehr selbstständig machen, so musst du bestimmte Sachkundenachweise vorlegen. Diese beweisen neben deiner persönlichen Zuverlässigkeit (amtliches Führungszeugnis oder Nachweis über ausreichende Finanzen) auch ob du in den fachspezifischen Bereichen ausreichend ausgebildet bist und gewisse Befugnisse hast. Du musst dafür eine Sachkundeprüfung ablegen.
    Im Bewachsungsgewerbe musst nur du eine Sachkundeprüfung ablegen, wenn du als Türsteher, Einzelhandelsdetektiv oder Citystreife tätig bist. Ansonsten reicht eine 80-stündige Unterrichtung der zuständigen IHK aus.
    Wie das Ganze genau abläuft und wo du dich für die Sachkundeprüfung anmelden musst, erfährst du ebenfalls bei der IHK.

    Existenzgründung-welche-genehmigungen-sind-wichtig-03

  3. Eine Konzession einholen

     

    Im Gastronomie oder Personenbeförderungsgewerbe gibt die sogenannte Kozession. Dies ist eine Erlaubnis darüber, dass du dich in dem jeweiligen Bereich selbstständig machen darfst.

    Konzession in der Gastronomie:

     

    Die Gaststättenkonzession ist meistens notwendig, wenn du dich im Gastronomiegewerbe selbstständig machen willst. Eine solche Erlaubnis benötigst du, sobald du deinen Gästen Speisen und Getränke anbietest und du jederzeit öffentlich zu erreichen bist, egal ob von allen Personen oder nur bestimmten Personenkreisen.
    Solltest du lediglich alkoholfreie Getränke und kostenlose Proben deines Essens ausschenken oder für einen Beherbergungsbetrieb arbeiten und besagtes ausschließlich Gästen anbieten, dann benötigst du keine Erlaubnis.
    Du musst du deine persönliche Zuverlässigkeit, fachliche Eignung und andere objektbezogene Voraussetzungen erfüllen und beim Ordnungsamt nachweisen, um die benötigte Erlaubnis zu erhalten.

    Konzession im Personenbeförderungsgewerbe

     

    Bevor du dich im Bereich der Personenbeförderung selbstständig machen kannst, musst du zuerst zur IHK und eine Fachkundeprüfung ablegen. Dort weist du deine fachliche Kompetenz und Eignung nach. Anschließend legst du diese bestandene Prüfung der zuständigen Verkehrsbehörde vor und erhältst eine Konzession.
    Herbei unterscheiden sich die Prüfungen für den Taxen- und Mietwagenverkehr und den Straßenpersonenverkehr (außer Taxen und Mietwagen)
    Wie genau die jeweiligen Prüfungen ablaufen, erfährst du bei deiner IHK.


  4. Reisegewerbekarte – Genehmigung im Reisegewerbe

     


    Im Reisegewerbe benötigst du eine sogenannte Reisegewerbekarte, damit du in die Selbstständigkeit in diesem Bereich starten kannst. Es handelt sich sogar um eine Ordnungswidrigkeit, wenn du ohne eine solche Genehmigung anfängst im Reisegewerbe zu arbeiten.

     


    Wann arbeitest du im Reisegewerbe?

     

    Du arbeitest im Reisegwerbe, sobald du Kunden Waren oder Leistungen anbietest und/oder verkaufst, ohne dass dieser sie vorher bestellt hat. Außerdem bist du im Reisegewerbe tätig, wenn du außerhalb einer gewerblichen Niederlassung oder ohne den Besitz einer solchen, Produkte und Leistungen an einen Kunden verkaufst, bzw. diese anbietest.
    Dazu gehören also zum Beispiel Vertreter an der Haustür, Schausteller oder Verkäufer mit einem „Bauchladen“.

    Eine Liste aller genehmigungspflichtigen Gewerbe findest du unter anderem hier: http://www.frankfurt-main.ihk.de/existenzgruendung/rechtsfragen/gewerberecht/erlaubnis/

     

    Falls du noch weitere Fragen zum Thema hast oder sonstige Anregungen, lass es uns in den Kommentaren wissen. Wir hoffen, dass dir unser Blogbeitrag zum Thema Genehmigungen geholfen hat.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen