Projektmanagement für Start-Ups – was wirklich wichtig ist

0

Klare Strukturen von Anfang an, das ist das Ziel eines jeden Projektmanagements. Nicht nur in großen Unternehmen, die aus mehreren Abteilungen mit hunderten Mitarbeitern bestehen, ist die Verwaltung von Aufträgen essentiell. Auch für Start-Ups und Dich als Gründer kann das passende Projektmanagement ausschlaggebend für den Erfolg der gesamten Firma sein. Welche Aspekte Du dabei nicht aus den Augen lassen solltest, welche einfachen Tricks es gibt und worauf es wirklich ankommt, das zeigen wir Dir hier.

Eine gute Planung ist schon die halbe Miete

Besonders bei ganz neuen Aufträgen oder unternehmensinternen Herausforderungen ist eine solide Planung schon vor Beginn des Projekts essentiell. Nur so kannst Du sicherstellen, dass kein Teilaspekt vergessen wird. Auch für Deinen Kunden zeigt solch eine Vorab-Organisation Professionalität und, dass Du den Auftrag ernst nimmst. Wichtige Fragen dabei sind:

  • Welche Bereiche umfasst der Auftrag?
  • Was willst Du mit dem Projekt erzielen?
  • Was erwartet Dein Kunde und was erwartest Du dir?

Danach erfolgt in der Regel eine Priorisierung der Aufgaben. Das heißt der Projektmanager muss festlegen, welche Bereiche zunächst am wichtigsten sind und welche Details noch geklärt werden müssen. Dann kann es an die Umsetzung gehen.

Klare Verantwortlichkeiten schaffen

Ein guter Projektplan ist leider wertlos, wenn im Vorfeld nicht alle Zuständigkeiten abgeklärt sind. Bestimme einen Projektleiter, der nicht nur die Aufgaben verteilt, sondern auch schnell Entscheidungen treffen kann. Er oder sie ist der direkte Ansprechpartner für Deinen Kunden – das erspart unnötige E-Mails oder langwierige Telefonate mit mehreren Leuten. Diesen Verantwortlichen solltest Du immer wieder gezielt fördern, zum Beispiel mit einem passenden Projektmanagement-Seminar. Dadurch erweitert sich nicht nur das Wissen Deines Mitarbeiters und Teams, sondern so können gezielt Kompetenzen eingesetzt werden – ein wichtiger Punkt für das Gelingen von vielen Projekten.

Kommunikation is key

Zwischen einem fähigen Projektleiter, der Verantwortung übernimmt, und geschulten Fachkräften, die Aufgaben ausführen, muss eine gute Kommunikation herrschen. Die klaren Strukturen sind hier der Grundstein. Des Weiteren solltest Du immer darauf achten, dass nicht nur der Projektmanager beispielsweise über den aktuellen Stand der Dinge Bescheid weiß. Auch die Kommunikation mit dem Auftraggeber – Deinen Kunden – ist entscheidend. Regelmäßige Updates über den Stand des Projekts und schriftliche Reportings bei Etappenzielen schaffen Vertrauen gegenüber Deinem Start-Up. Zudem können so Fehler oder Änderungen schon vor Abschluss des Projektes identifiziert und bereinigt werden.

 

 

 

Flexibel auf Änderungen reagieren

Ein gutes Projektmanagement zeichnet sich zum einen durch klare Strukturen und Hierarchien aus. Zum anderen benötigt es in gewissen Situationen Spielraum für Änderungen. Flexibilität ist heute in allen Unternehmensbereichen unverzichtbar. Nur, wenn Dein Team und Du schnell auf Veränderungen reagieren könnt, dann bleibt ihr auch an der Spitze. Der Effekt: Dein Kunde ist am Ende zufriedener und empfiehlt Dein Start-Up eventuell sogar weiter.

Tools für gelungenes Projektmanagement

Neben der klassischen Exel-Tabelle, die den Status eines Projektes überwacht, gibt es heute viele Tools, die Dir die tagtägliche Arbeit deutlich erleichtern. Egal ob Bitrix24, das Social Network für Unternehmen, oder die Projektmanagement-Software Asana: Mit solchen Alltags-Helfern kannst Du Projektpläne erstellen, Aufgaben verteilen oder auch Meetings ansetzen. Wichtig bei der richtigen Wahl eines solchen Tools sind diese Punkte:

  • Personenanzahl, die darauf zugreifen muss. Ebenfalls wichtig: Soll mobil darauf zugegriffen werden oder nicht?
  • Funktionen, die Dein Unternehmen benötigt wie zum Beispiel Info-Feed oder einzelne Projekt-Boards.
  • Schnittstellen mit anderen (bestehenden) Programmen wie zum Beispiel zum Steuerberater.

Fazit

Besonders bei den ersten Projekten in Deiner eigenen Firma kann ein gutes Projektmanagement dauerhafte Erfolge sichern. Eine gute Vorausplanung schon vor Projekt-Start ist essentiell. Reportings an den Kunden und eine solide interne Kommunikation begleiten das Projekt von Beginn bis zum Ende. Und selbst wenn mal etwas schief geht, sind diese Fehler wichtig, um daraus für Dein Unternehmen zu lernen.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.