Branding – so wird die Marke einzigartig

0

Branding umfasst alle Prozesse und Maßnahmen, mit denen Marken sich etablieren. Wichtig für das Branding sind natürlich verschiedene Design-Produkte, wie zum Beispiel das Logo. Doch beim Branding steht nicht nur die optische Wiedererkennung im Vordergrund.

Das wichtigste Ziel von Branding ist es, eine emotionale Bindung zu der Marke herzustellen. Strategisch geplantes und umgesetztes Branding erhöht die Reichweite, bildet Vertrauen und steigert somit langfristig die Kundenbindung.

Die Marke entsteht in den Köpfen der Verbraucher

Das Ziel des Brandings ist es, sich in den Köpfen der Kunden zu etablieren und den Großteil des „Market Mindshares“ einzunehmen. Der „Market Mindshare“ bezeichnet den Grad, zu dem sich ein Unternehmen in den Köpfen der Verbraucher etabliert hat.

Abgesehen von einer optischen Wiedererkennung, soll Branding auch für eine emotionale Bindung des Konsumenten zum Unternehmen herstellen.

Durch mehreren Studien wurde mittlerweile belegt, dass Entscheidungen, auch Kaufentscheidungen, nicht nur rational, sondern emotional bedingt sind. Dies trifft besonders auf den Kauf von nicht-lebensnotwendigen Produkten zu. Deshalb vermittelt gute Werbung immer Emotionen. Konsumenten kaufen daraufhin nicht das Produkt, sondern die Emotionen, die sie mit diesem verknüpfen.

Auch die Entscheidung für das Produkt einer bestimmten Marke ist also abhängig von Emotionen. Branding hat zum Ziel, die Markenbekanntheit des Unternehmens zu steigern. Es soll ein bestimmtes Bild der Marke bei Menschen entstehen, das sich zudem deutlich von der Konkurrenz unterscheidet.

Dabei soll dieser Prozess muss gut durchdacht sein, denn eine einmal gefasste Meinung lässt sich nur schwer wieder ändern.

Branding im Offline-Bereich

Man bezeichnet die visuelle Komponente des Branding als Corporate Design. Dessen Aufgabe ist es, die Kernbotschaft der Marke zu übermitteln. Dazu gehören Elemente wie das Logo, die Farbauswahl, die Typographie, die Bilder und das Gestaltungsraster.

Egal, welche Marketing-Maßnahmen das Unternehmen einsetzt, es sollte immer einheitlich mit dem Corporate Design sein, beziehungsweise darauf basieren. Dies ist schließlich die Grundlage für eine einheitliche und überzeugende Markenwahrnehmung und gehört zu jedem professionellen Branding dazu.

Wenn ein Unternehmen auf der Website ein anderes Farbschema nutzt, als auf den Social Media Kanälen, wird das sehr wahrscheinlich ein widersprüchlichen Bild im Kopf der Kunden erzeugen und die Glaubwürdigkeit oder Autorität des Unternehmens schwächen.

Stellen Sie sich vor, Sie möchten IKEA’s Online Shop nutzen. Als Sie die Seite aufrufen, springen Ihnen die Farben Grün und Orange ins Gesicht, anstelle der vertrauten blau-gelb-Kombination. Sie würden nochmals die Domain überprüfen und sehr wahrscheinlich vor Verwirrung und aus Angst, dass dort ein Fehler unterlaufen ist, nichts mehr dort im Online Shop kaufen.

Branding im Online Marketing

Es ist schwierig ohne die Hilfe Dritter erfolgreiches Branding im Online Marketing zu betreiben. Aus diesem Grund haben sich Agenturen, wie seosupport.de zum Ziel gesetzt, die Reputation von Unternehmen mit nachhaltigen Maßnahmen zu verbessern. So ist beispielsweise eine Website, die zur Corporate Identity des Unternehmens passt, mittlerweile eine Voraussetzung, um überhaupt am Wettbewerb teilnehmen zu können.

Abgesehen von der Unternehmens-Website ist die Präsenz des Unternehmens auf Social-Media-Kanälen ein weiterer entscheidender Faktor des Online-Brandings. Aber welche Faktoren gibt es sonst noch beim Branding zu beachten?

Kriterien, die für das Branding entscheidend sind:

  • Der Unternehmensname sollte in der Domain wiederzufinden sein
  • Das Unternehmen sollte auf verschiedenen Social Media Plattformen vertreten UND aktiv sein
  • Das Schalten von Google AdWords anzeigen sollte auf Grundlage des Markennamens basieren
  • Die Botschaft, die vermittelt wird, soll authentisch und persönlich sein und natürlich zu dem Unternehmen passen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen