Mit Imagefilmen die Reichweite von Start-Ups steigern

| |

Früher waren Blogbeiträge das zentrale Element für Start-Ups, um auf sich aufmerksam zu machen und potenzielle Kunden zu gewinnen. Heutzutage kommt jedoch kaum noch ein Unternehmen ohne einen Imagefilm aus, der ansprechend und auf den Punkt gebracht die essenzielle Message verbreitet. Gerade auch in Zeiten, in denen sich viele Menschen nur noch über Social-Media-Kanäle über Neuheiten informieren, haben Imagefilme eine enorme Bedeutung. Denn der Bewegtbild-Content schafft es, in kurzer Zeit die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden zu gewinnen und ein Start-Up erfolgreich zu machen.

Der Imagefilm – Instrument zur Marketingunterstützung

Mit einem Imagefilm kann ein Start-Up seine Produkte und Dienstleistungen von seiner besten Seite präsentieren. Zugleich erschafft ein Imagefilm ein Firmenimage, das über Bild und Ton transportiert wird. Da Imagevideos in der Regel nur wenige Minuten lang dauern, sprechen sie auch die junge Zielgruppe an.

Es lohnt sich in jedem Fall, in ein professionell erstelltes Imagevideo zu investieren. Denn dieses weckt beim Betrachter Emotionen und schafft zugleich Vertrauen. Kaufanreize werden gesetzt und die Kommunikationsziele des Start-Ups gefestigt. Darüberhinaus unterstützen Imagefilme die Marketing-Aktivitäten von Start-Ups. Investoren können von der Professionalität eines noch jungen Unternehmens überzeugt und Neukunden zügig in Bestandskunden verwandelt werden.

Die größten Vorteile von Imagefilmen

In der Marketing-Kategorie Video-Content werden Imagefilme immer wichtiger. Die Vorteile von Imagefilmen liegen klar auf der Hand:

  • Ein Imagefilm bringt das Image des Start-Ups auf den Punkt
  • Imagefilme transportieren auch bei geringer Aufmerksamkeit des Zuschauers ihre Inhalte
  • Imagefilme erhöhen die Verweildauer auf der Webseite, was das Ranking für Suchmaschinen erhöht
  • Imagefilme können nicht nur auf der eigenen Webseite, sondern auch auf anderen Plattformen, wie Facebook, Instagram, YouTube und Vimeo hochgeladen werden, was zur raschen Verbreitung des Videos sorgt und zugleich die Reichweite erhöht.
  • Die Erinnerung an Video-Content ist bei Menschen deutlich stärker ausgeprägt. Auch der Wiedererkennungswert eines Unternehmens steigt mit einem Imagefilm.
  • Mit einem Imagefilm haben Start-Ups konkurrierenden Unternehmen etwas voraus. Denn Imagefilme haben eine hohe Reputation, welche das Ansehen des Start-Ups durch die Investition in solch eine Werbetools erhöht.

Wie hoch die Investitionen für Imagefilme sind, hängt übrigens stark von den Anforderungen und Wünschen des Start-Ups ab. Die Kosten für einen mehrminütigen Imagefilm können durchaus im vierstelligen Bereich liegen. Deshalb scheuen viele Start-Ups davor zurück, einen Imagefilm professionell produzieren zu lassen. Jedoch sprechen die Vorteile von hochwertigen Imagevideos klar für sich.

Was gute Imagefilme ausmacht

Zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren für Imagefilme zählen die folgenden Punkte:

1. Beziehungsaufbau durch die Vorstellung des Unternehmens und der Produkte
2. Einen auf Informationsbedarf zugeschnittener Content transportiert Neues und verhindert Langeweile
3. Mehrsprachigkeit der Videos erhöhte die globale Reichweite
4. Optimaler Sound mit Dolby Surround-Funktion für klangtechnisch hochwertige Filme
5. Imagefilme sollten auf unterschiedlichen Endgeräten funktionieren

Neben den genannten Erfolgsfaktoren und den transportierten Inhalten mittels passender Bildsprache spielt natürlich auch die allgemeine Qualität des produzierten Videos eine große Rolle.

Vorheriger

Beruflicher Erfolg durch Persönlichkeitsentwicklung – die 5 besten Hörbuchtipps für Gründer

Schreibe einen Kommentar