Hinter den Kulissen der Gründer: w3alpha

0

Für uns interessant ist natürlich immer wer hinter dem Start up steckt. Daher kurz etwas zu dir: Wer bist du und was hast du vor der Gründung gemacht?

Mein Name ist Meike Neitz, ich bin Co-Founderin der w3alpha GmbH. Vor der Gründung habe ich die Vural Öger gearbeitet und seine Investitionen, sowie die ganze Organisation und Kommunikation rund um die Höhle der Löwen gemacht.

Bist du allein oder im Team?

Ich habe zusammen mit Alexander Kaiser gegründet, mit dem ich für Vural Öger schon einige Onlineprojekte realisiert habe.

Wie heißt dein Start Up und welche Start Up Idee steckt dahinter? Was ist das Geschäftsmodell?

Unser Startup heißt w3alpha und ist ein Betriebssystem für Entwickler, um Webseitenprojekte aller Art umzusetzen (Shops, Contentseiten, Reisebuchungsseiten, Portalseiten, etc). Das Besondere ist, dass alle Projekte mit nur einem Login programmiert, danach aber auch gemanagt werden können. Außerdem haben wir CMS, Shopsystem, Warenwirtschaft, CRM, Reportung und Projektmanagement in einer Oberfläche vereint. Wir bieten w3alpha als Software as a Service Lösung an.

Zum Thema Start up Idee finden: Wie ist deine Start Up Idee entstanden? Welche Geschichte steckt hinter deiner Geschäftsidee?

Alex hat vor zehn Jahren eine eigene Digitalagentur aufgebaut und war immer unzufrieden mit den existierenden CMS- so hat er mit seinem Entwicklerteam irgendwann angefangen, ein eigenes zu bauen. Mit jedem Kunden hat der das System um weitere Features erweitert- so dass es zu einer Universallösung wurde. Wir haben uns als Dienstleister / Kunde kennengelernt: Ich konnte alle Webseiten, die ich brauchte -egal ob Onlineshop oder Reiseportal- mit seiner Lösung realisieren. Wir realisierten, wieviel Potential darin steckt und dass es toll wäre, es auch anderen Agenturen und Freelancern zur Verfügung zu stellen. Die Umsetzung von Projekten spart damit extrem viel Zeit und Aufwand, erfüllt aber alle Kundenwünsche und man kann auf dem höchsten Standard arbeiten. So kam die Idee, ein SaaS-Modell daraus zu machen und wir gründeten die w3alpha GmbH

Was macht dein Startup einzigartig und was machst du zu bisherigen Konkurrenten/ bisherigen Lösungen anders/ besser? siehe oben

Habt ihr aktuell noch einen Kapitalbedarf? Sucht Ihr nach Investoren? Wenn ja, welche Wünsche hättet ihr dabei?

Wir haben eine gute Seed-Finanzierung von einem Schweizer Investor bekommen und sind erst einmal finanziell gut aufgestellt. Wahrscheinlich werden wir im kommenden Frühjahr, wenn wir w3alpha launchen, noch einmal eine Runde machen. Toll wäre hier ein strategischer Investor, der selbst von unserem System profitiert.

Das wichtigste eines Unternehmens ist Kundengewinnung. Wie gewinnst du Kunden? Wie machst du Akquise? Wie betreibst du Kundenbindung?

Bei uns geht derzeit noch alles über word-to-mouth, beziehungsweise über unser gutes Netzwerk. Die Leute hören von uns, sprechen uns an oder wir lernen auf Veranstaltungen, Konferenzen, etc potentielle Kunden kennen.

Gerade am Anfang ist Marketing für Startups besonders wichtig, aber bei begrenztem Budget gleichzeitig auch schwierig. Wie sieht dein Startup-Marketing aus? Welche Kanäle benutzt du?

Da wir noch nicht gelauncht haben, sind wir derzeit im Marketing noch nicht aktiv.

Wo steht dein Startup jetzt und was sind deine Ziele für die nächsten 12 Monate? Wo willst du hin? Was sind für dich wichtige Kennzahlen?

Wir sind derzeit noch eifrig am Programmieren und planen, bis Ende des Jahres schon mit den ersten Betatestern zu arbeiten. Im Frühjahr geht es dann richtig los und bis Ende 2017 hoffen wir, schon ein gutes Agentur-Netzwerk aufgebaut zu haben, die mit unsere Lösung Webseitenprojekte realisieren!

Alle Leser und ich freuen sich zum Schluss über deine wichtigsten Tipps für Startups:

– alles hängt von einer guten Mannschaft ab, daher sollte man sorgfältig seine Mitstreiter aussuchen
– Networking ist zwar ein beliebtes Buzzword, aber die Wichtigkeit des Netzwerkens ist trotzdem nicht zu unterschätzen. Es ist enormer Helfer für den Vertriebserfolg
– man sollte mutig seinen eigenen Weg zu gehen und sich nicht beirren lassen, aber trotzdem nicht mit dem Kopf durch die Wand wollen und sich durchaus Tipps und Feedback von anderen zu Herzen nehmen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen