Hinter den Kulissen der Gründer: ErrorFareAlerts.com

0

 

Für uns interessant ist natürlich immer wer hinter dem Start up steckt. Daher kurz etwas zu dir: Wer bist du und was hast du vor der Gründung gemacht?

Hallo!

Mein Name ist Antonius.
Ich bin Gründer in Teilzeit und einer von Vieren hinter www.ErrorFareAlerts.com sowie Co-Founder von www.MyActivities.com.
Privat reise ich gerne und bin neben neuen Technologien an allem interessiert was meinen Adrenalin-Spiegel nach oben treibt 🙂

Neben meinen privaten Projekten kümmere ich mich als Gruppenleiter um das Innovationsmanagement und die Digitalisierung der Supply Chain eines großen Unternehmens hier in Deutschland.

Bist du allein oder im Team?

Wir sind ein kleines aber feines Team.
Alleine könnte ich niemals alle Kompetenzen abdecken.

Wie heißt dein Start Up und welche Start Up Idee steckt dahinter? Was ist das Geschäftsmodell?

Error Fare Alerts.

www.ErrorFareAlerts.com informiert schnell zu neuen Error Fares, Preis-Fehlern und Preis-Ausreissern bei Flügen und Reisen.
Und das Beste: Es entstehen keinerlei laufenden Kosten oder Verpflichtungen für dich und die Registrierung ist im Moment noch umsonst!

Hinter www.ErrorFareAlerts.com steckt eine Software, die Error Fares automatisiert in Milliarden von Reise- und Flugangeboten entdeckt.
Die Software durchsucht Webseiten von Reiseanbietern und Reise-Communities.
Immer wenn ein neuer Inhalt mit einer Error Fare veröffentlicht wird, wird diese dann wenige Minuten nach Veröffentlichung automatisch an Sie geschickt.
Durch die Automatisierung kann der Service extrem günstig betrieben werden und steht deshalb momentan kostenlos zur Verfügung.

Geschäftsmodell haben wir noch keines.
Wir sind gerade in der Startup-Phase und validieren verschiedene Hypothesen, finden heraus, wer unsere Zielgruppe ist.
Kurz gesagt: Wir optimieren den Product Market Fit.

Wenn wir hier zufrieden sind und die Wachstumsphase erfolgreich ist, haben wir natürlich Ideen für Umsatzmodelle:
Affiliate-Provisionen
– kostenpflichtige Premium Inhalte (z.B. Business und First Class Error Fares)
– B2B API’S (Programmierschnittstellen), über die wir Produktdaten von Reiseanbietern intelligent verarbeiten und die Informationen bereitstellen

Zum Thema Start up Idee finden: Wie ist deine Start Up Idee entstanden? Welche Geschichte steckt hinter deiner Geschäftsidee?

Ich reise gerne 🙂
Und natürlich am liebsten so günstig wie möglich…

Um Reiseschnäppchen zu finden haben wir irgendwann angefangen regelmäßig Seiten wie Urlaubsguru und Urlaubspiraten zu beobachten. Bis man da aber wirklich mal was Passendes findet, geht ziemlich viel Zeit drauf.

Also gut, haben wir uns gedacht, das muss sich ja auch irgendwie automatisieren lassen, damit wir auch alle Schnäppchen für unsere Reiseziele direkt als eMail bekommen und wir uns nicht durch 100 andere Angebote wühlen muss.

Dadurch sind wir auf die Idee gekommen Google Alerts kombiniert mit dem Sitesearch Operator zu nutzen. Google Alerts ist ein Service, bei dem du Suchbegriffe eingeben kannst und dann eine eMail von Google bekommst, wenn neue Inhalte zu diesen Begriffen veröffentlicht werden. Jetzt will man natürlich nicht das ganze Netz, sondern nur bestimmte Seiten wie Urlaubspiraten beobachten. Hier kommt der Sitesearch Operator ins Spiel. Ins Suchfeld einfach site:urlaubspiraten.de + Reiseziel eingeben. Und zack – bekommst du nur noch neue Inhalte mit deinem Reiseziel.

Die gleiche Idee kam uns dann auch für das Thema Error Fares. Für jeden veröffentlichten Preisfehler soll Google auch wieder eine Mail schicken! Also einfach Sitesearch Operator urlaubspiraten, urlaubsguru usw. kombiniert mit „Error Fare“ bei Google Alerts eingegeben.

Aber schnell kam die Ernüchterung: Oft hat Google neue Error Fares gar nicht gefunden, oder erst einen Tag später eine eMail geschickt. Dann war der Preisfehler entweder schon korrigiert oder ausgebucht…

Dadurch kam die Idee, warum nicht einen eigenen automatisierten Alert Service bauen?
Gesagt, getan – nach 2 Tagen Arbeit auf Workation in Hamburg stand unser MVP.

Dazu haben wir a) eigene Crawler (wie google) mit denen wir Webseiten alle paar Minuten auf neue Inhalte scannen und b) über APIs direkten Zugriff auf die Produktdaten von Reiseanbietern. Unsere Algorithmen erkennen dann automatisiert, wenn ein extrem günstiger Preis veröffentlicht wurde und schicken sofort eine eMail Notification raus. Nicht erst Tage später oder gar nicht wie bei Google Alerts 😉

Was macht dein Startup einzigartig und was machst du zu bisherigen Konkurrenten/ bisherigen Lösungen anders/ besser?

Automatisierung des Prozesses zur Findung von Error Fares / Schnäppchen.

Habt ihr aktuell noch einen Kapitalbedarf? Sucht Ihr nach Investoren? Wenn ja, welche Wünsche hättet ihr dabei?

Wir suchen nicht aktiv, werden aber gerne gefunden!
Die Chemie muss stimmen, der Rest ist zweitranging, solange 7-stellig 😉

Das wichtigste eines Unternehmens ist Kundengewinnung. Wie gewinnst du Kunden? Wie machst du Akquise? Wie betreibst du Kundenbindung?

Ein wichtiger Kanal für www.ErrorFareAlerts.com ist SEO.
Mund zu Mund Propaganda hilft uns mittlerweile auch bei der Kundengewinnung.
Kundenbindung über unsere Channels auf Facebook, Twitter, E-Mail und per App.

Gerade am Anfang ist Marketing für Startups besonders wichtig, aber bei begrenztem Budget gleichzeitig auch schwierig. Wie sieht dein Startup-Marketing aus? Welche Kanäle benutzt du?

SEO 🙂
Ansonsten testen wir gerade alles von Facebook Ads bis zu E-Mail Marketing um herauszufinden wo wir die besten Cost per Acquisition bekommen.
Google Ads entwickelt sich gerade als Testkampagne sehr vielversprechend!

Wo steht dein Startup jetzt und was sind deine Ziele für die nächsten 12 Monate? Wo willst du hin? Was sind für dich wichtige Kennzahlen?

Im Moment stehen wir noch ganz am Anfang und optimieren Product – Market Fit.

Unser nächster Meilenstein ist das Erreichen von 20.000 Nutzern für ErrorFareAlerts. Das ist unser Proof of Concept und unser interner Meilenstein das Ganze auf größere Beine zu stellen. Für MyActivties gibt es ebenso sehr konkrete Pläne und Meilensteine.

Wichtige Kennzahlen sind für uns monatliche Wachstumsrate, Cost per Acquisition und Viralitätskoeffizient.

Übergeordnetes Ziel mit www.ErrorFareAlerts.com und www.MyActivities.com ist es, Menschen bei der Erfüllung von (Reise-)Träumen zu unterstützen.

Alle Leser und ich freuen sich zum Schluss über deine wichtigsten Tipps für Startups:

1. Fixkosten niedrig halten, es dauert am Anfang länger als man denkt 😉
2. Aufwände nach dem Schätzen mit einem Faktor 2 bis 4 multiplizieren, je nachdem wieviel Erfahrung ihr in dem Arbeitspaket habt. Aber aus Erfahrung ist man ja eher grün hinter den Ohren bei so einer Gründung 😉
3. Und dann natürlich dran bleiben und Rückschläge aushalten und locker nehmen!

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen