Standortanalyse – Der richtige Standort als Erfolgsfaktor

2

[et_pb_section fb_built=“1″ admin_label=“section“][et_pb_row custom_padding=“18.9453px|0px|42px|0px“ admin_label=“row“][et_pb_column type=“4_4″ parallax=“off“ parallax_method=“on“][et_pb_text admin_label=“Text“]

Standortanalyse – Finde den richtigen Standort für dein Start-up

Standortanalyse – Für dein Start-up ist der Standort ein wichtiger Faktor für den wirtschaftlichen Erfolg, dabei spielt nicht nur die optimale Lage eine wichtige Rolle, sondern ebenso die Räumlichkeiten. Die Standortanalyse hilft dir Kriterien zu ermitteln, um den perfekten Standort für dein Unternehmen zu finden, was du dabei beachten musst, erfährst du in diesem Artikel.

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][et_pb_row custom_padding=“18.9453px|0px|37px|0px“ admin_label=“Zeile“][et_pb_column type=“4_4″ parallax=“off“ parallax_method=“on“][et_pb_text admin_label=“Text“]

Warum ist ein optimaler Standort wichtig?

Die Standortanalyse sollte bei der Existenzgründung nicht vernachlässigt werden, denn dies kann sich negativ auf deinen Unternehmenserfolg auswirken. Außerdem ist ein späterer Umzug mit hohen finanziellen Kosten sowie zeitlichem Aufwand verbunden und sollte somit unbedingt vermieden werden.

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][et_pb_row custom_padding=“18.9453px|0px|41px|0px“ admin_label=“Zeile“][et_pb_column type=“4_4″ parallax=“off“ parallax_method=“on“][et_pb_text admin_label=“Text“]

 Standortanalyse – Kriterien für den optimalen Standort

 

 

[/et_pb_text][et_pb_text admin_label=“Text“]

1. Standortnutzung

Je nach Nutzung kannst du die für dich passenden Räumlichkeiten finden, dabei solltest du dich fragen:

  • Brauchst du einen eigenen Verkaufsraum?

Dabei sollten insbesondere die Faktoren Kundennähe bzw. Erreichbarkeit, Gestaltung der Räume (Atmosphärische Gestaltung, Raumzuteilung, Lagerräume) sowie die Sichtbarkeit berücksichtigt werden.

  • Sollen die Räume für gastronomische Zwecke nutzbar sein?

Dabei sollten insbesondere die Faktoren Kundennähe bzw. Erreichbarkeit, Gestaltung der Räume (Atmosphärische Gestaltung, Raumzuteilung, Lagerräume) und Sichtbarkeit sowie Kosten (Umbauten, Anschlüsse) berücksichtigt werden.

  • Brauchst du Büroräume?

Dabei sollten insbesondere die Faktoren Kundennähe bzw. Erreichbarkeit, Flächengröße und Kosten berücksichtigt werden.

  • Möchtest du von zuhause aus arbeiten oder benötigst du nur gelegentlich Büroräume (auf Zeit)?

Um Zeit und Geld zu sparen bietet es sich an von zu Hause aus zu arbeiten, dennoch möchtest du für Kundentermine ein Büro haben? Dann bietet es sich an ein Büro auf Zeit zu mieten. Dabei sollten insbesondere den Faktor Kundennähe bzw. Erreichbarkeit berücksichtigen.

  • Brauchst du einen Standort der zum forschen und entwickeln geeignet ist?

Dabei sollten insbesondere die Faktoren Flächengröße und Kosten berücksichtigt werden. Insbesondere für Start-ups stellen Technologie- und Gründerzentren einen guten Standort zum forschen und entwickeln dar.

  • Möchtest du mit anderen Freiberuflern in einem Großraumbüro arbeiten?

Dabei sollten insbesondere die Faktoren Kundennähe bzw. Erreichbarkeit, Flächengröße und Kosten berücksichtigt werden.

  • Benötigst du Fabriken oder große Werkstätten, um dein Produkt zu produzieren?

Dabei sollten insbesondere die Faktoren Flächengröße,  Kosten sowie Erreichbarkeit berücksichtigt werden. Häufig finden sich dafür in Industrie- und Gewerbegebieten passende Räumlichkeiten.

 

[/et_pb_text][et_pb_text admin_label=“Text“]

Je nachdem, ob du ein Restaurant, eine Werkstatt oder ein Internet-Start-up eröffnen möchtest, spielen unterschiedliche Faktoren eine Rolle bei der Auswahl deines Standorts. Außerdem solltest du bei der Standortanalyse ebenfalls berücksichtigen, in welchem Umfeld du gerne arbeitest. Wenn du in Kontakt mit potenziellen Geschäftspartnern treten möchtest oder dir ein Unterstützungsnetzwerk aufbauen möchtest, dann sind Gemeinschaftsarbeitsplätze oder Gründerzentren vielleicht die bestmögliche Standortwahl für dich. Des Weiteren gibt es auch die Möglichkeit Büroräume lediglich dann anzumieten, wenn du diese benötigst, bspw. wenn du einen Kundentermin hast. Diese Art des „Bürosharings“ ist gerade für Neugründer von Vorteil, da dies hohe Kosten einspart. So können neben einfachen Büros auch Konferenzräume stundenweise angemietet werden.

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][et_pb_row custom_padding=“18.9453px|0px|50px|0px“ admin_label=“Zeile“][et_pb_column type=“4_4″ parallax=“off“ parallax_method=“on“][et_pb_text admin_label=“Text“]

2. Standortsuche

Wenn davon ausgegangen werden kann, dass der Standort entscheidend für den Erfolg deines Start-ups sein wird, solltest du in Betracht ziehen dir bei der Standortsuche professionelle Hilfe hinzuzuziehen. Zum einen besteht die Möglichkeit mit Hilfe eines Immobilienmaklers den perfekten Standort für dein Unternehmen zu finden. Außerdem gibt es Makler, welche auf spezielle Branchen wie bspw. Einzelhandel spezialisiert sind und dir Vor- und Nachteile für deinen potenziellen Standort aufzeigen können. Zum anderen können dir Marketingberater bei der Standortsuche behilflich sein. Diese sind ebenfalls häufig auf spezielle Branchen ausgerichtet. Insbesondere wenn du als Gründer bereit bist hohe Summen für deinen perfekten Standort auszugeben, solltest du Spezialisten  hinzuziehen. Andere Unternehmer können dir ebenfalls bei der Suche nach deinem Standort behilflich sein, denn die bringen bereits genug Erfahrung bei der Standortanalyse mit und wissen meist, wie man sich an einem Standort etabliert. Mit diesen Experten kannst du bei Treffen von Unternehmerverbänden oder Branchenverbänden zusammenkommen, denn es ist wichtig, dass diese aus deiner oder einer verwandten Branche kommen. Auch Gründer- und Technologiezentren können dir die Standortsuche erleichtern. Auf der Seite des ADT Bundesverband Deutscher Innovations-, Technologie- und Gründerzentren e.V. werden dir 153 Technologie- und Gründerzentren in Deutschland aufgelistet [https://www.innovationszentren.de/]. Des Weiteren können dir Datenbanken, wie bspw. die Geodatenbank   www.standortanalyse.biz  eine wichtige Hilfe bei der Standortanalyse sein. Diese leisten dir durch einen kostengünstigen und professionellen Standortcheck Unterstützung bei der Suche. Sie geben unter anderem Potenzialprognosen ab, stellen eine Marktcharakteristik auf und listen mögliche Kundenmagnete bzw. Frequenzbringer auf.

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][et_pb_row admin_label=“Zeile“][et_pb_column type=“4_4″ parallax=“off“ parallax_method=“on“][et_pb_text admin_label=“Text“]

3. Standortlage

Bei der Standortlage solltest du dich so wenig wie möglich von persönlichen Interessen leiten lassen, denn die Nähe zum Wohnort oder dein Lieblingsstadtteil sollte nur eine nebensächliche Rolle spielen. Worauf du bei der Standortanalyse hingegen achten solltest, ist:

[/et_pb_text][et_pb_toggle title=“Die Erreichbarkeit“ admin_label=“Umschalter“]

Die Erreichbarkeit ist für Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten relevant: Bezüglich der Kunden solltest du dich fragen, ob diese zu dir kommen, du auf Laufkunden angewiesen bist oder du zu den Kunden gehst? Liegt der Standort an einer Hauptverkehrsstraße? Gibt es gute Verkehrsanbindungen? Sind ausreichende Parkmöglichkeiten vorhanden? Sind wichtige Dienstleister und Zulieferer in unmittelbarer Nähe?

[/et_pb_toggle][et_pb_toggle title=“Die Konkurrenz“ admin_label=“Umschalter“]

Gibt es an diesem Standort weitere Konkurrenz? Wie weit ist die Entfernung zur Konkurrenz?  Hierbei gilt zu beachten, dass Konkurrenten auch eine größere Anziehungskraft auf Kunden ausüben können. Aus diesem Grund solltest du deine Konkurrenten recherchieren und entsprechend gewichten. Anhand dieser Wettbewerbsanalyse kannst du deinen Anteil an Kunden sowie die Kaufkraft berechnen. Die Standortanalyse gilt somit auch als Grundlage der Positionierungsstrategie. Denn wenn du Produkte oder Dienstleistungen mit einem Alleinstellungsmerkmal anbietest, kann sich die Konkurrenz positiv auf dein Geschäft auswirken.

[/et_pb_toggle][et_pb_toggle title=“Das Nachfragepotenzial“ admin_label=“Umschalter“]

Das Nachfragepotenzial hängt eng mit dem Faktor Konkurrenz zusammen. Hierbei solltest du dich fragen, ob an diesem Standort überhaupt Nachfragepotenzial besteht. Des Weiteren gibt es neben Konkurrenten auch Anbieter, welche Produkte oder Dienstleistungen komplementär zu deinen Leistungen anbieten. Diese Unternehmen können für dich als Frequenzbringer dienen, denn sie locken weitere potenzielle Kunden zu deinem Standort. Bei den Frequenzbringern kann es sich bspw. um Supermärkte, Gastronomen, Bäckereien oder Ärzte handeln. Außerdem können potenzielle Partner für deinen Standort von Nutzen sein, denn so können neue Kontakte und Netzwerke entstehen sowie gemeinsame Projekte realisiert werden. Insbesondere der Standort eines Technologie- und Gründerzentrums bietet sich dabei an, denn die Räumlichkeiten lassen sich günstig mieten und Partnerschaften einfacher realisieren.

[/et_pb_toggle][et_pb_toggle title=“Die Arbeitskräfteverfügbarkeit“ admin_label=“Umschalter“]

Sind in dem Stadtteil genügend Arbeitskräfte für mein Unternehmen vorhanden oder müssen diese weite Anfahrtswege in kauf nehmen?

[/et_pb_toggle][et_pb_toggle title=“Das Image des Stadtteils“ admin_label=“Umschalter“]

Eng mit der Arbeitskräfteverfügbarkeit hängt auch das Image des Stadtteils zusammen. Da du geeignetes Personal benötigst, um eine erfolgreiches Unternehmen aufzubauen spielt die Attraktivität des Standortes ebenfalls eine wichtige Rolle. Handelt es sich bei dem Standort um einen begehrten Stadtteil oder um ein beliebtes Einzugsgebiet? Wie sind die Lebens- und Arbeitsbedingungen in diesem Stadtteil?

[/et_pb_toggle][et_pb_toggle title=“Sichtbarkeit“ admin_label=“Umschalter“]

Insbesondere bei einem Ladengeschäft ist die Sichtbarkeit deines Unternehmens von besonderer Bedeutung.

 

[/et_pb_toggle][/et_pb_column][/et_pb_row][et_pb_row admin_label=“Zeile“][et_pb_column type=“4_4″ parallax=“off“ parallax_method=“on“][et_pb_image src=“https://www.juststartup.de/wp-content/uploads/2017/05/Standortanalyse-der-richtige-Stabdort-als-Erfolgsfaktor-03.jpg“ admin_label=“Bild“][/et_pb_image][/et_pb_column][/et_pb_row][et_pb_row admin_label=“Zeile“ custom_padding=“38px|0px|18.9453px|0px“][et_pb_column type=“4_4″ parallax=“off“ parallax_method=“on“][et_pb_text admin_label=“Text“]

4. Räumlichkeiten

[/et_pb_text][et_pb_toggle title=“Ausstattung“ admin_label=“Umschalter“]

Wie sind die Räumlichkeiten ausgestattet? Musst du aufwändige Umbauten und Renovierungen vornehmen? Musst du neue Einrichtung kaufen? Die Ausstattung der Räumlichkeiten sollten in der Standortanalyse unbedingt beachtet werden und die Kosten müssen ebenfalls in den Finanzplan übernommen werden. Dabei solltest du auch einen Zeitplan aufstellen und einen Zeitpunkt festlegen, wann der Standort endgültig betriebs- bzw. bezugsfertig sein soll. Des Weiteren gilt zu berücksichtigen, dass bei baulichen Veränderungen das Bauamt frühzeitig kontaktiert werden muss, um mögliche Verzögerungen bestmöglich entgegenwirken zu können. Wenn es sich um ein Restaurant oder Ladengeschäft handelt, musst du vor allem überprüfen, ob die gebrauchten Anschlüsse bereits vorhanden sind oder noch verlegt werden müssen, bei der Planung ist es dabei unverzichtbar mit Bildern und Grundrissen der Räumlichkeiten zu arbeiten.

 

[/et_pb_toggle][et_pb_toggle title=“Flächengröße“ admin_label=“Umschalter“]

Bei der Auswahl eines Standortes solltest du im Hinterkopf haben, dass wenn dein Unternehmen erfolgreich wird, dieses auch ab einem gewissen Zeitpunkt expandieren muss. Dabei wäre es optimal, wenn du in dieser Expansionsphase nicht einen aufwändigen Umzug in kauf nehmen musst, sondern praktischerweise zusätzliche Räumlichkeiten vor Ort anmieten könntest.

 

[/et_pb_toggle][et_pb_toggle title=“Kosten“ admin_label=“Umschalter“]

In der Standortanalyse ist es wichtig, dass du dir einen Überblick über die Kosten verschaffst. Dabei sollten nicht nur die monatlichen Miet- und Nebenkosten sowie weitere laufende Kosten berücksichtigt werden, sondern ebenfalls die Dauer der Mietbindung und die Höhe der Investitionskosten für das Objekt. Umso länger bzw. höher diese sind, desto langfristiger musst du für dein Start-up in die Zukunft blicken. Vorab kannst du dich auch über Fördermittel für die Existenzgründung informieren, um insbesondere in der Startphase finanzielle Unterstützung zu bekommen.

[/et_pb_toggle][/et_pb_column][/et_pb_row][et_pb_row admin_label=“Zeile“ custom_padding=“38px|0px|18.9453px|0px“][et_pb_column type=“4_4″ parallax=“off“ parallax_method=“on“][et_pb_image src=“https://www.juststartup.de/wp-content/uploads/2017/05/Standortanalyse-der-richtige-Stabdort-als-Erfolgsfaktor-02.jpeg“ admin_label=“Bild“][/et_pb_image][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]

% S Kommentare
  1. gb consite sagt

    Sehr guter Artikel! Und danke, dass Sie auf unseren Geomarketing-Dienst „Online Standortcheck“ hinweisen.
    Diesen erreicht man mittlerweile übrigens direkt über http://www.standortcheck.de

  2. Monika Burgstall sagt

    Interessanter Artikel! Der Artikel ist für den/die Leser/in angenehm geschrieben und deckt die Hauptpunkte bei der Suche nach einem potentiellen Standort ab.

    Da ich momentan an meiner Master-Arbeit zum Thema „Vergleichende Standortanalyse in der Europäischen Union“ arbeiten kann ich Ihnen jedoch auch die Standortanalysen der Agentur Index empfehlen. https://research.index.de/studien/

    Ich freue mich schon auf Ihre nächsten Blogs!

    Mfg Monika

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.