Beliebte Zahlungsmodalitäten im Internet

0

Gerade für Startups, die sich neu auf dem Markt positionieren, ist es wichtig sich in möglichst vielen Punkten von der Konkurrenz abzuheben. Denn immerhin gilt es darum sich einen Kundenstock zu verschaffen. Für Shop Betreiber ist es interessant sich über die Gründe für einen Abbruch des virtuellen Einkaufs zu informieren.

Rund 44 Prozent der Onlinekäufer entscheiden sich für einen anderen Shop, weil die Lieferkosten zu hoch sind. Ungefähr 38 Prozent finden ihr gewünschtes Produkt nicht und wechseln daher zu einem anderen Anbieter.

Besonders wichtig ist laut Statistik die Zahlungsweise: 38,7 Prozent der Käufer brechen den Besuch im Online Shop ab, weil sie die von ihnen bevorzugte Zahlungsweise im Online Shop nicht vorfinden. Wer ein virtuelles Geschäft eröffnen möchte, informiert sich besser umfassende über die Kundenwünsche in diesem Bereich.

Mit Bitcoin zahlen hat sich noch nicht durchgesetzt

Als das Konzept der Bitcoins im Jahr 2008 erstmals von dem Pseudonym Satoshi Nakamoto vorgestellt wurde, war die Fachwelt skeptisch. Kryptowährungen sind dezentral organisiert und sind kaum mit Devisen vergleichbar.

Bei Transaktionen mit Bitcoins werden keine Banken zwischengeschalten, die Transaktionen verlaufen von einem E-Wallet zum anderen. Dabei handelt es sich vereinfacht gesagt um virtuelle Geldbörsen, die über das Smartphone, den PC oder Laptop genutzt werden können.

Einer der Vorteile von Kryptowährungen ist, dass die Transaktionen in Sekundenschnelle ablaufen. Selbst bei Überweisungen in das Ausland fallen kaum Spesen an. Eine Überweisung nach China oder in die USA ist genauso einfach wie wenn Kunden innerhalb Deutschlands Kryptowährungen transferieren.

Aktuell ist die Anzahl der Online Shops, die Zahlungen mit Bitcoins akzeptieren noch relativ gering. Dennoch lohnt es sich für Shop Betreiber neue Zahlungslösungen einzurichten. Immerhin wird das Interesse an digitalen Währungen immer größer und Kunden investieren vermehrt in Bitcoins.

Für Online Shops, die Kunden die Bezahlung mit Bitcoins ermöglichen möchten, stehen verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl. Einerseits ist es möglich, die Zahlung an das E-Wallet des Unternehmers zu ermöglichen. Dazu bieten sich praktische Smartphone Apps wie die Bitcoin Wallet-App für Android oder die Blockchain-App für Android oder iOS an.

Wer seinen Kunden einen besonderen Service bieten möchte, entscheidet sich für die CoinBox. Dabei handelt es sich ebenfalls um eine App, in die der Shop Betreiber die Kaufsumme einträgt. Das Programm generiert automatisch einen QR-Code, der dem Kunden zugesandt wird. Nun wird der Code gescannt und der Betrag fließt automatisch in das E-Wallet des Unternehmers.

Kauf auf Rechnung, ein zweischneidiges Schwert

Beim Kauf auf Rechnung scheiden sich die Geister: Laut einer im Jahr 2019 durchgeführten Studie unter 15 bis 79-Jährigen gaben 24 Prozent der Befragten an, Kauf auf Rechnung zu bevorzugen. Außerdem zeigt die Statistik, dass mit dieser Zahlungsweise der meiste Umsatz erzielt wurde. Hier einige Gründe, warum Kauf auf Rechnung bei Kunden so beliebt ist:

  • Sicherheit ist für Kunden ein wichtiges Thema: Beim Kauf auf Rechnung müssen sie keine Konto- oder Kreditkarteninformationen preisgeben. Nach der Zustellung der Ware wird der offene Betrag einfach überwiesen
  • Für Kunden birgt Kauf auf Rechnung zumindest einige Tage Zahlungsaufschub: Immerhin dauert es einige Zeit, bis die Bestellung samt Rechnung zu Hause eintrifft. Generell haben Kunden laut Gesetz 30 Tage Zeit, um Rechnungen zu begleichen, viele Online Shops geben als Zahlungsziel jedoch 14 Tage an
  • Außerdem haben Kunden beim Kauf auf Rechnung weniger Aufwand, wenn Sie bestellte Ware zurücksenden. Da noch kein Geld geflossen ist, schicken sie Waren ohne finanziellen Verlust zurück

Während für Kunden Kauf auf Rechnung viele Vorteile bietet, ist diese Zahlungsart bei Shop Betreibern weit weniger beliebt. Denn immerhin birgt sie einige Risiken in sich: Manche Kunden vergessen auf die Überweisung und so muss nach einiger Zeit gemahnt werden.

Manchmal reagieren Konsumenten auch darauf nicht und es muss ein kostspieliges Inkassoverfahren eingerichtet werden. Daher bieten manche Shop Betreiber Kauf auf Rechnung gar nicht oder nur für Stammkunden an.

Weitere beliebte Zahlungsmethoden

Bei PayPal handelt es sich um eine beliebte virtuelle Zahlungsweise, die Kunden viele Vorteile bietet. Wer ein Kundenkonto per PayPal erstellt, speichert darin die Bankdaten ab. Die Abrechnung erfolgt entweder über das Konto oder die Kreditkarte.

Erfolgt eine Zahlung über PayPal, wickelt der Finanzdienstleister ab, ohne die heiklen Daten des Kunden bekanntzugeben. Bei jeder Zahlung loggen sich Kunden mit ihrer E-Mail-Adresse und einem Passwort ein und die Transaktion wird innerhalb weniger Sekunden abgewickelt. Wenn Kunden darauf achten, dass die Zugangsdaten nicht in fremde Hände geraten, ist diese Zahlungsweise sicher.

Als Alternative hat sich in letzter Zeit die Sofortüberweisung etabliert. Der Händler bekommt in diesem Fall sofort eine verbindliche Zahlungsbestätigung und kann somit die Waren sofort versenden. Wenn Kunden im Online Shop Sofortüberweisung wählen, werden sie zu einem Formular weitergeleitet.

Hier geben sie den Namen der Bank oder die Bankleitzahl ein und werden zu einem Fenster weitergeleitet, wo sie die Zugangsdaten wie beim Online Banking eingeben. Die Zahlung wird mit einem TAN freigegeben, der auf die bei der Hausbank hinterlegte Handynummer zugestellt wird.

Schon seit vielen Jahrzehnten hat sich die Kreditkarte für bargeldloses Zahlen etabliert. Mit der Bekanntgabe der Kreditkartennummer und des Ablaufdatums wickeln Kunden ihre Bestellungen ab. In seriösen Online Shops erfolgt die Transaktion über eine gesicherte Leitung. Konsumenten erkennen sie an dem „https“ in der Browserzeile

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen