Startup gründen: Die 4 wichtigsten Hausaufgaben vor Deinem Business und Product Launch!

| | , ,

 

Sobald Du Dir mit Deiner Geschäftsidee sicher bist, ist der nächste große Schritt gar nicht mehr weit entfernt: Der Business und Product Launch. Vorab solltest du allerdings einige wichtige Aufgaben erledigen und deine Geschäftsidee noch einmal auf Herz und Nieren überprüfen.

 

Damit Du nichts vergisst, haben wir im Folgenden eine Liste zur Orientierung für Dich zusammengestellt – Deine 4 Hausaufgaben:

 

 

1. Analysiere die Marktnachfrage!

  • Verwende ausreichend Zeit für die Marktanalyse! Die Marktbedürfnisse zu verstehen ist der Schlüssel zum Erfolg.

Vor dem Business und Product Launch solltest Du zuallererst eine gewisse Zeit investieren, um die Bedürfnisse der Nachfrager und des Marktes zu verstehen. Nimm Dir ruhig 6 Monate Zeit, um mit den Verbrauchern zu sprechen, sie zu verstehen und deine Geschäftsidee zu überarbeiten. Erst wenn Du Sie verstanden hast, wird es Dir gelingen, eine Technologie zu entwickeln und ein Produkt zu designen, was hinterher am Markt auch wirklich benötigt wird.

  • Der wichtigste Teil Deiner Hausaufgabe sind Kundengespräche: Du musst Deinen potentiellen Kunden vermitteln, dass Deine Idee real umgesetzt werden kann.

Kundengespräche sind im Vorfeld des Business und Product Launch der wichtigste Teil Deiner Hausaufgaben und der einfachste Weg, um herauszufinden, wie Deine Idee bei Kunden ankommt. Nur dadurch können Marktrisiken reduziert werden. Marktrisiko beschreibt die Unsicherheit, ob Kunden zum Kauf des Produktes bereit sind. Durch Gespräche mit Kunden kann Deine Idee getestet und verbessert werden, was das Marktrisiko wiederum verringert. Das führt dazu, dass Deine Business-Idee auch für Investoren attraktiver wird. Die wesentliche Frage für die Kundengespräche vorab des Business und Product Launch sollten in etwa so aussehen:

„Hier ist das Produkt, so wie es von seinem Aussehen und seiner Funktion verfügbar sein soll und so viel soll es kosten – Würdest Du dieses Produkt für den Preis kaufen?“

Oftmals reicht es schon aus, wenn sich nur wenige Kunden für das Produkt interessieren. Du zeigst Ihnen auf Grundlage Deines Konzeptes einen Prototypen und wenn sie davon überzeugt sind, ist Deine Idee erfolgsversprechend.

  • Präzisiere die Kundenbedürfnisse auf einen kritischen Aspekt – Dieses Problem wird durch Dein Produkt gelöst!

Durch die Kommunikation mit potentiellen Kunden kannst Du Probleme identifizieren. Du musst die Notwendigkeit für Änderungen erkennen und Probleme lösen. Finde heraus, ob der Kunde auch ohne Deine Problemlösung leben kann, oder ob es sich um einen kritischen Aspekt handelt. Es ist entscheidend, ein kritisches Problem zu finden und die geeignete Technologie zu entwickeln, um dieses zu lösen. Nur so gelangst Du an das Vertrauen Deiner Kunden und sie werden Dir von weiteren Bedürfnissen berichten. Es ist viel besser, wenn Dein Produkt ein „Must-Have“- und nicht nur ein „Nice-to-Have“-Produkt ist. Ein „Must-Have“-Produkt ist der absolute Killer und bringt Dir langfristigen Erfolg, sobald Du es auf Deinem Product Launch vorgestellt hast. Erst wenn die Untersuchung der Kundenbedürfnisse vollständig abgeschlossen ist, solltest Du mit der Entwicklung Deines Prototypen starten.

  • Mache Deine Hausaufgaben unter Berücksichtigung des Kundenverhaltens. Und glaube ja nicht, dass Du das Kundenverhalten leicht beeinflussen und verändern kannst!

Kundenverhalten zu ändern, ist nicht leicht. Denn die Probleme, an die Dein Produkt adressiert ist, existieren nicht erst seit gestern. Deine Kunden haben sich mit dem Problem eine Weile beschäftigt und Du konkurrierst nun mit der Methode, die sie bisher verwendet haben.

 

2. Analysiere deine Zielgruppe!

  • Du musst die Kunden für Dein Produkt genau benennen und beschreiben können!

Bei Deiner Marktanalye im Vorfeld des Business und Product Launch musst du herausfinden, wer Dein Produkt kaufen wird. Du musst Dich konkret fragen, welche spezielle Kundengruppe Dein Produkt kaufen würde. Zum Beispiel kannst du nicht sagen, dass ein Unternehmen Dein Produkt kauft, denn es sind die Menschen, die das Produkt kaufen. Du musst also herausfinden, wer genau die Käufe tätigt und wer letztendlich der Benutzer Deines Produktes sein wird. Oftmals sind das zwei verschiedene Personen. Wenn Du den Kunden definiert hast, musst Du kontrollieren, dass alle wesentlichen Elemente – das Angebot, der Preis, das Design, die Funktionen – stimmen.


3. Analysiere das Marktvolumen!

Bevor Du dein Produkt auf einem Business und Product Launch vorstellst, solltest Du die Größe des Marktes bestimmten. Dazu ist es hilfreich, die potentiellen Kunden anzusprechen und herauszufinden, was sie für Dein Produkt zahlen würden. Meistens ist dies jedoch komplizierter als gedacht: Gerade weil es sich um ein neues Produkt handelt und es noch nicht existiert, können sich Kunden das Produkt nur schwer vorstellen und einen realistischen Wert oft auch nur schwer einschätzen. Gehe zu

solchen Kunden, die ein gutes Gespür dafür haben, was auf dem Markt gut ankommen wird und baue mit dem geringstmöglichen Kostenaufwand einen Prototypen. Diesen Prototypen

kannst Du deinen möglichen Kunden schon vor dem Product Launch vorstellen und sie entscheiden, wie es ihnen gefällt und wie viel sie bezahlen würden. Außerdem findest Du so auch heraus, was andere Unternehmen in der Branche für ähnliche Produkte an Erlösen generieren. Danach kannst Du Dir ein eigenes Kosten- und Erlösmodell erstellen. Problematisch ist jedoch, dass Du niemals die reellen Daten bekommen wirst. Lerne also, mit unvollständigen Daten und Informationen zu arbeiten.


4. Definiere das Markttiming!

  • Sei weder zu früh noch zu spät auf dem Markt!

Einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren ist die Frage, ob der Markt für Dein Produkt bereit ist. Du musst Dich im Vorfeld des Business und Product Launch fragen, ob der Markt bereit ist für dein Produkt:

„Bin ich zu weit vor dem Markt? Bin ich ein, zwei oder sogar drei Jahre zu früh und wie verwalte ich meine Geldreserven, so dass ich da bin, wenn der Markt durchbricht?“

Am besten wäre es natürlich, wenn du eine kurze Zeit vor allen anderen bist.

Um herauszufinden, ob der Markt bereit ist, musst Du mit vielen potentiellen Kunden sprechen. Wenn Du vor dem Markt bist und Du darauf wartest, dass der Markt aufholt, brauchst du Durchhaltevermögen. Die Unternehmensgröße und die Unternehmensgehälter müssen sehr gering gehalten werden und Du musst eine Kernkompetenz entwickeln, die kein anderer besitzt. Diese Kernkompetenz wird entscheidend sein, wenn der Markt anfängt sich zu entwickeln.

 

Wenn Du also diese 4 wichtigen Aufgaben berücksichtigst, bevor Du dein Unternehmen und Dein Produkt auf einem Business und Product Launch vorstellst, wird Dir Dein Startup sicherlich langfrisitg Erfolg bringen! Wir wünschen Dir alles Gute!

 

 

Inspiration: M. Finger/O. Samwer, America’s Most Successful Startups, S.20-25

1, 'include' => $prevPost->ID, 'post_type' => $post_type, ); $prevPost = get_posts($args); foreach ($prevPost as $post) { setup_postdata($post); ?>

1, 'include' => $nextPost->ID, 'post_type' => $post_type, ); $nextPost = get_posts($args); foreach ( $nextPost as $post ) { setup_postdata($post); ?>

Schreibe einen Kommentar